Montieren von Lehm-Leichtbauplatten und anbringen eines Lehm-Oberputzes für ein gesundes Raumklima.

Leistungen:

Bauleitung inklusive Koordination aller Gewerke wie Fliesenleger, Heizungsbauer, Schreinber und Zimmermann.

Renovierungsmaßnahmen durch eigene, angestellte Handwerker

Renovierungsmaßnahmen im Einzelnen, ausgeführt vom Team von DerNaturbaumarkt:

  • Abreisen der alten Holzdeckenverkleidung sowie des bestehenden Dämmaterials.
  • Anbringen der neuen, schadstofffreien und wohngesunden Thermojute-Dämmung
  • Montieren einer neuen Unterkonstruktion bestehend aus Lehmleichtbauplatten
  • Anbringen von Armierungsgewebe
  • Verspachteln mit angerührtem Lehm

Vorteil Lehmleichtbauplatten im Vergleich zu Rigipsplatten oder einer reinen Holzverkleidung:

  • Lehmleichtbauplatten tragen, auch ohne Lehmputz, zu einer wesentlich gesünderen Raumluft bei da diese komplett schadstofffrei sind.
  • Die 3-schichtigen Tonminerale im Lehm sind für das sehr gute Sorptionsverhalten (Anziehen, Einlagern und Abgeben von Feuchtigkeit) verantwortlich. Sind genügend dieser Tonminerale vorhanden, so stellt sich ein konstanter Raumluftfeuchtigkeitsgehalt von etwa 50% zu jeder Jahreszeit ein. Das ist die Grundlage für ein gesundes und gehagliches Raumklima.
  • Die Tonminerale im Lehm ziehen zudem Schadstoffe (wie beispielsweise durch die Ausgasungen von Holzmöbel freigesetzt werden) und Gerüche aus der Raumluft und binden diese.
  • Sehr einfache Montage – auch an Decken (siehe Bilder).
  • Zusätzlich dienen die Lehmleichtbauplatten noch als Wärmespeicher im Winter und Hitzeschutz im Sommer.

Bildbeschreibung:

  • Verschraubung der Lehmleichtbauplatten:

Montierte Lehm-Leichtbauplatten

Lehmleichtbauplatten montiert

Lehmleichtbauplatten montiert

Montierte Lehm-Leichtbauplatten mit Armierungsgewebe und verspachteltem Lehmputz

  • Anbringen von Armierungsgewebe der mit Lehmputz verspachtelt wird:

Armierungsgewebe mit Lehmputz verspachtelt

Armierungsgewebe mit Lehmputz verspachtelt

  • Hier deutlich sichtbar die verschraubten Lehmleichtbauplatten und der verspachtelte Lehmputz (darunter das nicht sichtbare Armierungsgewebe):

Lehm-Leichtbauplatten mit verspachteltem Lehmputz

Lehmleichtbauplatten montiert mit Armierungsgewebe und verspachteltem Lehmputz

Lehmleichtbauplatten montiert

Armierungsgewebe mit Lehmputz verspachtelt

  • Ein Blick in die neue Dämmung mit Dampfbremse, montiert auf Holz-Querstreben, die auf die Lehmleichtbauplatten geschraubt wurde:

Dämmung mit Lehm-Leichtbauplatten

  • Die Zubereitung des Lehmputzes:

Lehm-Oberputz